Wholesale Back-Office

Vertragsbewirtschaftung auf hohem Niveau

Die Vertragsaktivierung und -verwaltung mit flexiblen Zugriffsrechten sowie automatisierte Bewirtschaftung während der Vertragslaufzeit wird durch Wholesale Back-Office ermöglicht.

Key Features von Wholesale Back-Office

Vertragsverwaltung mit zahlreichen Funktionalitäten

  • Variable Zugriffsrechte
    Unterschiedliche Systemnutzer wie Einkäufer/Kunden, Importeure/Hersteller oder Bankmitarbeiter erhalten je nach Vergabe der Zugriffsrechte die Möglichkeit, die jeweiligen Prozesse anzustoßen oder darauf zuzugreifen.
  • Regularien für Vertragsaktivierungen
    Sobald die Kreditbearbeitung abgeschlossen ist und alle Abrechnungsregeln erfüllt sind, kann der Vertrag aktiviert und die Zahlungen eingeleitet werden. Die Abrechnungsregeln kontrollieren dabei die Vollständigkeit der Vertragsdaten und die Erfüllung bestimmter Kriterien.

  • Taggenaue Zinsrechnung
    Die Zinsrechnung erfolgt auf taggenauer Basis. So können auch untermonatliche Änderungen oder Anpassungen des Basiszinses korrekt berücksichtigt werden.
  • Vollautomatisierte Prozesse für alle standardisierten Vorgänge über Geschäftsvorfall-Templates
    Vollautomatisierte Prozesse, die über Geschäftsvorfälle initiiert werden, stellen sicher, dass alle standardisierten, wiederkehrenden Vorgänge der Vertragsverwaltung und -buchhaltung, von der Aktivierung bis zu regulären oder vorzeitigen Beendigungen, ohne manuelle Eingriffe erfolgen und damit deutlich schneller und zudem fehlerfrei abgewickelt werden können.

Weitere Key Features von Wholesale Back-Office

Effizienz und Automatisierung

  • Massenänderungen
    Sollten mehrere Verträge einen identischen Anpassungsbedarf haben, so besteht die Möglichkeit eines Bulk-Updates durch Wahl der betroffenen Verträge und Wahl der entsprechenden Anpassung.

  • Sicherheitenverwaltung
    Bei der Aktivierung und während der Vertragslaufzeit wird geprüft, ob alle gemäß dem eingerichteten Regelwerk notwendigen Sicherheiten, wie Fahrzeugbriefe, Grundschuldeinträge, Hypotheken, Zessionen von Lebensversicherungen, angelegt und mit den Rahmen- und Objektverträgen verknüpft sind.

  • Anbindung externer Systeme
    Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung und Controlling oder auch Personalbuchhaltung können problemlos angebunden werden.

  • Netting
    Im Zusammenspiel mit Absatzfinanzierungen ist die automatische Verrechnung von Zahlungsvorgängen zwischen Absatz- und Einkaufsfinanzierung möglich.

 

Benefits

Durchgängiges System

Der gesamte Lebenszyklus der Einkaufsfinanzierung, von der Angebotserstellung bis hin zur Vertragsbeendigung, wird in einem durchgängigen, digitalen System abgebildet.

Alle Vertriebskanäle

Finanzdienstleister sind in allen B2B-Vertriebskanälen mit einer digitalen Lösung präsent. Hersteller/Importeure, Kooperations- und Handelspartner können als Darlehensnehmer mit maßgeschneiderten Konditionen adressiert werden.

Flexible Verrechnung

Im Zusammenspiel mit Absatzfinanzierungen ist die automatische Verrechnung von Zahlungsvorgängen (Netting) zwischen Absatz- und Einkaufsfinanzierung möglich.

Hoher Automatisierungsgrad

Moderne Einkaufsfinanzierung wird auf höchstem Automatisierungsniveau mit hohen Stückzahlen, standardisierten Prozessen, schnellen Entscheidungen und automatisierter Abwicklung der Vertragsbewirtschaftung möglich.

Vollständige Integration

Im Zusammenspiel zwischen Hersteller, Handel und Finanzdienstleister integriert die Modulgruppe die Systeme aller Geschäftspartner und automatisiert so die Einkaufsfinanzierungs- bzw. Factoringprozesse in besonders hohem Maß.

Flexible Finanzprodukte

Einkaufsfinanzierungen mit flexiblen Finanzprodukten für spezifische Geschäftsarten und alle gängigen Objektgruppen (z. B. Vehicle, Equipment) werden durchgängig abgebildet.

Zusammenspiel mit Sicherheitenverwaltung

Bei der Aktivierung und während der Vertragslaufzeit wird geprüft, ob alle gemäß dem eingerichteten Regelwerk notwendigen Sicherheiten, wie beispielsweise Fahrzeugbriefe, Grundschuldeinträge, Hypotheken, Zessionen von Lebensversicherungen etc., angelegt und mit den Rahmen- und Objektverträgen verknüpft sind.

Modulare, eigenständige Lösungen im Umfeld Wholesale Back-Office

Philipp Oberleitner
Geschäftsführer Sales & Marketing
+49 151 441 440 10
pob@afb.de
Enrico Moritz
Head of Business Development
+49 89 78 0000
emo@afb.de
Bernardo Almenar
Head of Account Management
+ 49 89 78 0000
bal@afb.de
Philipp Oberleitner
Geschäftsführer Sales & Marketing
+49 151 441 440 10
pob@afb.de
Enrico Moritz
Head of Business Development
+49 89 78 0000
emo@afb.de
Bernardo Almenar
Head of Account Management
+ 49 89 78 0000
bal@afb.de
Die afb Application Services GmbH wird niemals persönliche Informationen verkaufen, vermarkten oder an Dritte weitergeben.
Case Study

Neue Sparkassenlösung für moderne Absatzfinanzierung

Als regionale Marktführer müssen Sparkassen stetig ihren Anteil am Konsumentenkreditgeschäft verteidigen. Für das Geschäft der Ostsächsische Sparkasse Dresden war es wichtig, schneller auf Anfragen zu reagieren und diese reibungslos abzuwickeln – mit medienbruchfreien Prozessen für alle Beteiligten und einer langjährigen Erfahrung bei der Integration in die bestehende IT-Landschaft mit OSPlus. Zusammen mit afb hat sie eine neuartige Lösung für Absatzfinanzierung am Point of Sale geschaffen, die ihr einen klaren Marktvorteil vor Ort verschafft und attraktive Erlöse generiert. Die Anwendung steht auch anderen Sparkassen als Out-of-the-Box-Lösung zur Verfügung.

Lesen Sie diesen informativen Erfahrungsbericht.

Zur Case Study
Case Study

Maximale Flexibilität für die Honda Bank

Endkunden wollen schnelle Kreditentscheidungen. Die Honda Bank hat mit der Lösung Intelligent Decision Automation ein flexibles Framework zur Prozessierung aller risikobasierten Entscheidungen implementiert, um künftig schneller und effektiver auf sich ändernde Anforderungen von Kunden und Regulatoren reagieren zu können.

Wie die Honda Bank von der Lösung konkret profitiert, erfahren Sie in dieser Case Study.

Zur Case Study
Case Study

TARGOBANK Autobank schafft Prozesseffizienz mit TABEA 2.0

Die TARGOBANK Autobank etablierte sich seit ihrer Markteinführung im Jahr 2015 innerhalb kürzester Zeit zu einer sehr wettbewerbsfähigen Autobank in einem hart umkämpften Markt. Sie steuert seitdem über die afb-CMS Credit Management System die Prozesse der Absatz- und Einkaufsfinanzierung in einem vollstufigen, webbasierten und modularen System – und das end-to-end. Geändertes Kundenverhalten sowie steigende Ansprüche an User Experience führen auch in der Einkaufs- und Absatzfinanzierung dazu, dass im Einsatz befindliche Systeme stetig angepasst werden müssen. Auch bei TARGOBANK Autobank stand eine Modernisierung der Lösung auf der Agenda.

Lesen Sie den Anwenderbericht.

Zur Case Study
Whitepaper

afb Equipment Finance: Investitionsfinanzierung auf dem Next Level mit hochmoderner End-to-End-IT-Lösung

Investitionsfinanzierungen sind für Hersteller in vielen Industriezweigen ein Grundpfeiler ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Mit afb Equipment Finance können Sie eine vollständige Digitalisierung aller Finanzierungsprozesse realisieren – und dies für Güter jeder Art. Die Lösung ebnet Ihnen den Weg in die Absatzfinanzierung – als durchgängige Lösung, end-to-end integrierbar in Ihre bestehende IT-Landschaft oder über modular nutzbare Business Services, ganz nach Ihrem Bedarf.

Wie Sie davon profitieren können, lesen Sie in diesem Whitepaper.

Zum Whitepaper
Solution Paper

Wie digital sind Ihre Prozesse?

Wie bereit ist Ihr Unternehmen für die Digitalisierung?

Mit dem Digital Capability Check-Up können Sie den digitalen Reifegrad Ihres Unternehmens bestimmen lassen. Als Ergebnis erhalten Sie detaillierte Analyseergebnisse mit den identifizierten Optimierungspotenzialen und konkreten Handlungsempfehlungen für eine digitale Zukunft.

Zum Solution Paper
Case Study

Eine deutsche Autobank: Partnerschaft für innovatives Kreditgeschäft

Diese deutsche Autobank ist eine Bank für internationale Autohersteller sowie markenunabhängiger Finanzexperte. Die Partnerschaft dieser Autobank und afb ist durch enge Zusammenarbeit und großes Innovationsbestreben geprägt. Seit dem Anfang im Jahr 2000 entwickelten die beiden Unternehmen gemeinsam regelmäßig neue Innovationen.

Lesen Sie, wie diese Partnerschaft für innovatives Kreditgeschäft entstanden ist.

Zur Case Study
Case Study

Führende Autobank: Automatisierung im Bereich der Kredit- und Leasingvergabe

Kein Projekt ohne Business Case, keine Investition ohne eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Darum setzte auch eine führende Autobank auf die Experten von afb. Im Rahmen eines Beratungsprojektes wurden die konkreten Prozessschritte und Abläufe bei der Kredit- und Leasingvergabe im Hinblick auf Optimierungspotenzial untersucht und bewertet.

Lesen Sie den Anwenderbericht der führenden Autobank.

Zur Case Study
Case Study

TARGOBANK: Wachstum durch Einstieg in die Automobilfinanzierung

Der Einstieg in das Geschäftsfeld der Kfz-Einkaufs- und Absatzfinanzierung war Teil der übergreifenden Wachstumsstrategie der TARGOBANK. Die TARGOBANK AUTOBANK etablierte sich innerhalb von nur einem Jahr als wettbewerbsfähige Autobank. Mit der afb Credit Management Solution steuert sie die Prozesse der Absatz- und Einkaufsfinanzierung in einem vollstufigen, webbasierten und modularen System.

Zur Case Study
Solution Paper

Experten-Know-how für zukunftssichere Lösungen

Gemeinsam mit erfahrenen Beratern von afb stellen Sie sicher, dass Ihre Strategien und Prozesse auf zukünftige Herausforderungen ausgerichtet sind. Wir liefern nicht nur Positionspapiere, sondern unterstützen Sie bei der Identifikation, Richtungsfindung und Konkretisierung der Handlungsfelder sowie deren Umsetzung.

Mehr Informationen zu Ablauf, Methoden und Vorteilen unseres Consultings finden Sie in diesem Solution Paper.

Zum Solution Paper
Webinar

Digital Document Management: Vom Upload bis zu den Bearbeitungsprozessen

In dem 30-minütigen Webinar lernen Sie eine Early-Scan-Lösung kennen, die auch den Endnutzer in den Digitalisierungsprozess mit einbezieht.

Sie wollen mehr über die Lösung erfahren? Dann sehen Sie das Webinar an.

Zum Webinar
Case Study

Erfolgsstory mit Miller Leasing: IT-Leasing revolutioniert

"Eine schöne Bestätigung für den Erfolg unseres Projektes war die Tatsache, dass der Jahresabschluss so schnell wie noch nie fertiggestellt war," meinte der Kunde.

  • Erstklassige Datenqualität und mehr Transparenz mit der NAVAX Software-Plattform für Finanzdienstleister,
  • Anpassung und Optimierung interner Prozesse,
  • Durchdachte Prozessautomatisierungen.

Sie wollen mehr über die Lösung und die Zusammenarbeit zwischen Miller Leasing und NAVAX erfahren? Dann lesen Sie diesen Anwenderbericht.

Zur Case Study
Case Study

Unser Projekt mit Valida: 360 Grad Kundensicht

Unsere Lösung: ein modernes CRM.

  • Professionelles und zukunftssicheres Kundendaten-Management mit neuer CRM-Software,
  • Alle relevanten Daten und KPI auf einen Blick
  • Professionelle Projektorganisation.

In unserer Case Study lesen Sie über die Vision, Anforderungen und die erfolgreiche Zusammenarbeit der Teams von Valida und NAVAX.

Zur Case Study