Equipment Front-Office

Unmittelbare Entscheidung im Vendoren- bzw. Händler-Portal

Sie erhalten Services zur vollständigen Digitalisierung sämtlicher Teilschritte von der Objektkonfiguration über die Kalkulation (Leasing, Mietkauf, Forfaitierung) bis zur Antragstellung. Basierend auf einem Omni- und Cross-Channel-Ansatz bildet das Portal für Vendoren, Händler oder ihrem Außendienst alle Anforderungen der Nutzer am Point of Sale im Sinne eines Embedded-Finance-Ansatzes ab.

Key Features von Equipment Front-Office

Embedded Finance für alle Objekttypen und Finanzierungsprodukte

  • Cockpit und Dashboards zur idealen Steuerung aller Aktivitäten
    Frei konfigurierbare Dashboards sorgen für eine ideale Verteilung und Steuerung der Aufgaben der angeschlossen Händler. Benutzern werden nur die Vorgänge angezeigt, die für sie aufgrund bestimmter Kriterien (z. B. Kompetenzen) relevant sind bzw. eine hohe Priorität haben. Ebenso ist der Händler durch eine integrierte Limitdarstellung jederzeit in der Lage, die Ausschöpfung von vereinbarten Kreditlinien einzusehen.
  • Vorgangsselektion
    Über eine integrierte Suchkomponente kann der Händler die für ihn relevanten Vorgänge identifizieren, z. B. über die Suche des Antragstellers oder die Antrags-/Vertragsnummer. Weiterhin werden über sogenannte Work-Queues voreingestellte Suchkonstellationen abgedeckt, z. B. Anträge bei welchen Nachforderungen von Dokumenten oder andere Auflagen bestehen.

  • Objektauswahl
    Soweit erforderlich, kann eine spezifische Objektkonfiguration realisiert werden. Hierzu steht unser Datenkatalog bereit, in den Objekte und/oder ihre Komponenten detailliert erfasst oder aus externen Quellen oder Kundensystemen importiert werden. Die Lösung bietet unterschiedliche „Entry Points“, so dass auch in Kundensystemen bereits konfigurierte Objekte übergeben werden können. Andererseits reicht für die Finanzierung oft die schnelle Auswahl einer Assetklassen aus, um die jeweiligen Konditionen, Provisionen u. a. m. zu steuern.
  • Kalkulation aller marktgängigen Finanzprodukte, Services und Zusatzleistungen
    Die Kalkulation der Finanzierungsrate inklusive aller Service-Bestandteile (z. B. Wartung) und optional wählbarer (z. B. Versicherungs-) Leistungen kann auf alle Zielgrößen (u. a. monatliche Rate, Restrate, Anzahlung, Laufzeit oder Restwert) optimiert werden. Ebenso unterstützt das System die Festlegung von freien Zahlungsplänen, so dass Höhe und Termine der Zahlung flexibel festgelegt werden können. Händler werden durch Angebots- und Laufzeitvergleiche bei der Auswahl der passenden Finanzierung für ihre Kunden unterstützt.

  • Konditionen und Kompetenzen
    Über die integrierte Product Engine können die je Assetklasse und Zeitraum zur Anwendung kommenden Finanzprodukte (z. B. in einer Aktionswoche) in Kombination mit den zugehörigen Dienstleistungen durch den Finanzdienstleister vollständig konfiguriert werden. Zur Auswahl stehen jeweils nur die zulässigen Finanzprodukte je Händler/Händlergruppe mit ihren spezifischen Kompetenzen (Zinsauf- und -abschläge u. a. m.).

Weitere Key Features von Equipment Front-Office

Effizienz in allen Prozessschritten

  • Kundendatenerfassung mit Validierungsprozessen
    Die Eingabe von Kundendaten wird durch zahlreiche Validierungs- bzw. Komfortservices wie Adressvalidierung, IBAN-Rechner, Crefo-Firmensuche oder ggf. einen digitalen Kontoblick unterstützt und sorgt somit für eine hohe Datenqualität.

  • Upload-Portal zur Einreichung sämtlicher Dokumente
    Um die Prozessdurchlaufzeit deutlich zu reduzieren (Vermeidung von Postlaufzeiten) oder nicht mehr zeitgemäße Verfahren zu vermeiden (Faxen von Unterlagen), unterstützt die Lösung die Bereitstellung von Unterlagen in digitaler Form über einen Web- bzw. App-Upload. Dateien werden durch Drag & Drop in ein Kommunikationsportal hochgeladen. In Papierform vorliegende Dokumente werden komfortabel über die Digitizer-App digitalisiert und – wie auch beim Datei-Upload – automatisch dem korrekten Vorgang und Dokumententyp zugeordnet.

  • Optimierte Kommunikation
    Über das in bestehende Kunden- oder Online-Banking-Portale integrierbare Kommunikationsmodul erfolgt automatisiert die Kommunikation zwischen den Vertragsparteien. So sind alle einzureichenden Unterlagen und ihr Bearbeitungsstatus transparent über das System in Echtzeit einsehbar. Dies erhöht die Vertraulichkeit und Sicherheit der Kommunikation (Verzicht auf E-Mails) und beiderseitig die Bearbeitung, da alle für eine Finanzierung erforderlichen Unterlagen in einer digitalen Akte, auf die ein definierter Kreis von Personen zugreifen kann, vorliegen. Dieses digitale Handling reduziert den Abstimmungsbedarf enorm – insbesondere bei der An- bzw. Nachforderung spezifischer Dokumente im Laufe der Kreditbearbeitung und -entscheidung.

  • Digitale Unterschrift
    Die vom Finanzdienstleister bereitgestellten Vertragsdokumente können ortsunabhängig durch den Kunden digital signiert werden. Wir bieten Ihnen Integrationen auf Basis von Marktstandards – zur Erfüllung der Schriftformerfordernis mit einer Qualifizierten Elektronischen Signatur (QES). Dies führt zu einem schnelleren Abschluss. Auch, wenn die Unterschriften an verschiedenen Standorten einzuholen sind, werden alle in einem einheitlichen Vertragsdokument konsolidiert.

Benefits

Durchgängiges, webbasiertes modulares System

Das CMS deckt den gesamten Lebenszyklus von der Angebotserstellung bis hin zur Vertragsbeendigung in einem durchgängigen System ab.

Frei wählbare Komponenten

Der modulare Aufbau gibt unseren Kunden die Freiheit, die komplette Lösung oder nur ausgewählte Module zu implementieren.

Multi-Channel-Vertrieb

Das System setzt das gesamte Potenzial aller Vertriebswege frei: sei es bei der Kreditvergabe in der Filiale, im Call-Center, beim Vermittler, im Außendienst (B2B) oder bei der Direktkreditvergabe an Konsumenten (B2C) über die eigene Website, Finanzportale oder Webshops.

Beliebige Finanzprodukte für alle Objektgruppen

Das CMS ermöglicht private und gewerbliche Absatzfinanzierung über alle Finanzierungsprodukte (Kredit, Leasing) für beliebige Objektgruppen (Vehicle, Small-Ticket, Equipment, Cash Credit etc.).

Individuelle Risikostrategie

Das CMS fällt die Kreditentscheidung nach den vom Finanzdienstleister individuell definierten Kriterien und Regeln. Dadurch ist die Einhaltung standardisierter und zentralisierter Kreditvergabe-Richtlinien sowie regulatorischer Anforderungen jederzeit sichergestellt.

Modulare, eigenständige Lösungen im Umfeld Equipment Front-Office

Philipp Oberleitner
Geschäftsführer Sales & Marketing
+49 151 441 440 10
pob@afb.de
Enrico Moritz
Head of Business Development
+49 89 78 0000
emo@afb.de
Bernardo Almenar
Head of Account Management
+ 49 89 78 0000
bal@afb.de
Philipp Oberleitner
Geschäftsführer Sales & Marketing
+49 151 441 440 10
pob@afb.de
Enrico Moritz
Head of Business Development
+49 89 78 0000
emo@afb.de
Bernardo Almenar
Head of Account Management
+ 49 89 78 0000
bal@afb.de
Die afb Application Services GmbH wird niemals persönliche Informationen verkaufen, vermarkten oder an Dritte weitergeben.
Whitepaper

afb Equipment Finance: Investitionsfinanzierung auf dem Next Level mit hochmoderner End-to-End-IT-Lösung

Investitionsfinanzierungen sind für Hersteller in vielen Industriezweigen ein Grundpfeiler ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Mit afb Equipment Finance können Sie eine vollständige Digitalisierung aller Finanzierungsprozesse realisieren – und dies für Güter jeder Art. Die Lösung ebnet Ihnen den Weg in die Absatzfinanzierung – als durchgängige Lösung, end-to-end integrierbar in Ihre bestehende IT-Landschaft oder über modular nutzbare Business Services, ganz nach Ihrem Bedarf.

Wie Sie davon profitieren können, lesen Sie in diesem Whitepaper.

Zum Whitepaper
Case Study

Maximale Flexibilität für die Honda Bank

Endkunden wollen schnelle Kreditentscheidungen. Die Honda Bank hat mit der Lösung Intelligent Decision Automation ein flexibles Framework zur Prozessierung aller risikobasierten Entscheidungen implementiert, um künftig schneller und effektiver auf sich ändernde Anforderungen von Kunden und Regulatoren reagieren zu können.

Wie die Honda Bank von der Lösung konkret profitiert, erfahren Sie in dieser Case Study.

Zur Case Study
Case Study

TARGOBANK Autobank schafft Prozesseffizienz mit TABEA 2.0

Die TARGOBANK Autobank etablierte sich seit ihrer Markteinführung im Jahr 2015 innerhalb kürzester Zeit zu einer sehr wettbewerbsfähigen Autobank in einem hart umkämpften Markt. Sie steuert seitdem über die afb-CMS Credit Management System die Prozesse der Absatz- und Einkaufsfinanzierung in einem vollstufigen, webbasierten und modularen System – und das end-to-end. Geändertes Kundenverhalten sowie steigende Ansprüche an User Experience führen auch in der Einkaufs- und Absatzfinanzierung dazu, dass im Einsatz befindliche Systeme stetig angepasst werden müssen. Auch bei TARGOBANK Autobank stand eine Modernisierung der Lösung auf der Agenda.

Lesen Sie den Anwenderbericht.

Zur Case Study
Case Study

Neue Sparkassenlösung für moderne Absatzfinanzierung

Als regionale Marktführer müssen Sparkassen stetig ihren Anteil am Konsumentenkreditgeschäft verteidigen. Für das Geschäft der Ostsächsische Sparkasse Dresden war es wichtig, schneller auf Anfragen zu reagieren und diese reibungslos abzuwickeln – mit medienbruchfreien Prozessen für alle Beteiligten und einer langjährigen Erfahrung bei der Integration in die bestehende IT-Landschaft mit OSPlus. Zusammen mit afb hat sie eine neuartige Lösung für Absatzfinanzierung am Point of Sale geschaffen, die ihr einen klaren Marktvorteil vor Ort verschafft und attraktive Erlöse generiert. Die Anwendung steht auch anderen Sparkassen als Out-of-the-Box-Lösung zur Verfügung.

Lesen Sie diesen informativen Erfahrungsbericht.

Zur Case Study
Solution Paper

Wie digital sind Ihre Prozesse?

Wie bereit ist Ihr Unternehmen für die Digitalisierung?

Mit dem Digital Capability Check-Up können Sie den digitalen Reifegrad Ihres Unternehmens bestimmen lassen. Als Ergebnis erhalten Sie detaillierte Analyseergebnisse mit den identifizierten Optimierungspotenzialen und konkreten Handlungsempfehlungen für eine digitale Zukunft.

Zum Solution Paper
Case Study

Erfolgsgeschichte der abcfinance GmbH: Erfolgreich mit HENRI

Unsere Lösung: HENRI for Leasing.

  • Zeit- und Kostenersparnis durch eine vollintegrierte Lösung,
  • Webportal für die Einbindung von Partnern und Vermittlern,
  • Einsatz einer einzigen Software für alle Kernprozesse im Leasing.

Lesen Sie in diesem Anwederbericht über die Herausforderungen, vor denen abcfinance stand, über die Lösung und die Zusammenarbeit von NAVAX und abcfinance.

Zur Case Study
Webinar

Digital Document Management: Vom Upload bis zu den Bearbeitungsprozessen

In dem 30-minütigen Webinar lernen Sie eine Early-Scan-Lösung kennen, die auch den Endnutzer in den Digitalisierungsprozess mit einbezieht.

Sie wollen mehr über die Lösung erfahren? Dann sehen Sie das Webinar an.

Zum Webinar
Case Study

TARGOBANK: Wachstum durch Einstieg in die Automobilfinanzierung

Der Einstieg in das Geschäftsfeld der Kfz-Einkaufs- und Absatzfinanzierung war Teil der übergreifenden Wachstumsstrategie der TARGOBANK. Die TARGOBANK AUTOBANK etablierte sich innerhalb von nur einem Jahr als wettbewerbsfähige Autobank. Mit der afb Credit Management Solution steuert sie die Prozesse der Absatz- und Einkaufsfinanzierung in einem vollstufigen, webbasierten und modularen System.

Zur Case Study
Solution Paper

Experten-Know-how für zukunftssichere Lösungen

Gemeinsam mit erfahrenen Beratern von afb stellen Sie sicher, dass Ihre Strategien und Prozesse auf zukünftige Herausforderungen ausgerichtet sind. Wir liefern nicht nur Positionspapiere, sondern unterstützen Sie bei der Identifikation, Richtungsfindung und Konkretisierung der Handlungsfelder sowie deren Umsetzung.

Mehr Informationen zu Ablauf, Methoden und Vorteilen unseres Consultings finden Sie in diesem Solution Paper.

Zum Solution Paper
Studie

Digitale Immobilienfinanzierung

Möchte eine Bank die Wünsche der digital affinen Kunden bedienen, ohne sich von Portalen abhängig machen zu wollen, muss sie ihre IT so aufrüsten, dass sie die Möglichkeit eines digitalen Kreditvertragsabschlusses bietet. Dies ergibt sich aus der im Juli 2021 angefertigten Studie „Digitale Immobilienfinanzierung“.

Laden Sie die Studie hier herunter und lesen Sie gleich über die weiteren Ergebnisse.

Zur Studie
Webinar

Digitale Firmenkredite: Automatisierung für B2B-Onboarding und Folgegeschäft

In dem 30-minütigen Webinar erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, das komplexe B2B-Geschäft zu digitalisieren und zu optimieren.

Behandelt werden zwei Themenschwerpunkte: Digitalisierung des Customer Onboarding im B2B-Umfeld und Digitalisierung des Folgegeschäfts im B2B-Umfeld.

Zum Webinar
Webinar

Digitale Refinanzierung: Mit Slicen & Dicen zur bedarfsgerechten Refinanzierung

Hier zeigen wir Ihnen eine schlanke IT-Lösung, die das Thema Refinanzierung auch für kleine und mittlere Finanzdienstleister effizient gestaltet und gegenüber ihren Refinanzierungsbanken nicht nur bei Einreichung, sondern auch über die Laufzeit optimiert. Mit dieser Lösung lassen sich mittels „Slicen & Dicen“ Cash Flow-Ströme nach beliebigen Selektionskriterien generieren und zu passgenauen Refinanzierungspaketen komfortabel zusammenstellen.

Zum Webinar
Webinar

Digitale Immobilienfinanzierung

Der potenzielle Kunde hat bei einer digitalen Immobilienfinanzierung die gleichen Erwartungen an das „Einkaufserlebnis“ wie er es bereits vom digitalen Kauf von Konsumgütern gewöhnt ist.

In dem 30-minütigen Webinar erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, Immobilienfinanzierung voll digital anzubieten.

Zum Webinar
Case Study

Erfolgsstory mit Miller Leasing: IT-Leasing revolutioniert

"Eine schöne Bestätigung für den Erfolg unseres Projektes war die Tatsache, dass der Jahresabschluss so schnell wie noch nie fertiggestellt war," meinte der Kunde.

  • Erstklassige Datenqualität und mehr Transparenz mit der NAVAX Software-Plattform für Finanzdienstleister,
  • Anpassung und Optimierung interner Prozesse,
  • Durchdachte Prozessautomatisierungen.

Sie wollen mehr über die Lösung und die Zusammenarbeit zwischen Miller Leasing und NAVAX erfahren? Dann lesen Sie diesen Anwenderbericht.

Zur Case Study
Case Study

Unser Projekt mit Valida: 360 Grad Kundensicht

Unsere Lösung: ein modernes CRM.

  • Professionelles und zukunftssicheres Kundendaten-Management mit neuer CRM-Software,
  • Alle relevanten Daten und KPI auf einen Blick
  • Professionelle Projektorganisation.

In unserer Case Study lesen Sie über die Vision, Anforderungen und die erfolgreiche Zusammenarbeit der Teams von Valida und NAVAX.

Zur Case Study