Aktuelles

Weihnachtsfeier 2020: digital, persönlich und unterhaltsam

schließen

Sehen wir es positiv: Das Jahr 2020 hat uns kreativ und digital werden lassen.

Am 18. Dezember 2020 fand die jährliche Weihnachtsfeier für die afb-Mitarbeiter statt, dieses Mal digital via Zoom. Auch, wenn wir dieses Jahr Corona-bedingt nicht „live“ gemeinsam feiern konnten, wollten wir die Veranstaltung auf gar keinen Fall ausfallen lassen.

Nach einem kurzen Rückblick ins Jahr 2020, das von einer Vielzahl großer Einführungs- und Weiterentwicklungsprojekte geprägt war, brachte Philipp Oberleitner im Namen des Vorstands einen aufmunternden Ausblick auf ein sicherlich weiterhin herausforderndes Jahr 2021. Neue Formen der Zusammenarbeit (Homeoffice und Arbeit im Team unter Beachtung von Abstand, Hygiene und Maske) erfordern den Einsatz weiterer Collaboration Tools und eine hohe Disziplin aller Beteiligten. Engagement und Flexibilität sind gefragt – im beruflichen Leben ebenso wie privat, ggf. mit Homeschooling und doppeltem „Bürobetrieb“, Websessions, konzeptioneller Arbeit oder agilen Arbeitsweisen.

Der Abend galt im Weiteren dann ganz der Entspannung – im Gegensatz zu anderen Jahren mit einem Programm für alle (großen und kleinen) Familienmitglieder.

Den Anfang machte der Zauberkünstler Marc Gassert, der in München lebt und seit 20 Jahren in der Künstlerszene fest etabliert ist. Selbst nun am Bildschirm waren alle von der magischen Show verzaubert. Durch seine langen Auslandsaufenthalte, vor allem auch im asiatischen Raum, bot er nicht nur beeindruckende Tricks, die alle stets aufs Neue ins Staunen versetzten, sondern schuf mit seinem Wissenstransfer eine Brücke zwischen fernöstlicher und westlicher Kultur. Sogar die Interaktion kam nicht zu kurz: Gemeinsam konnten wir mit kleinen, im Vorfeld an alle verteilten Kärtchen lernen, wie beeindruckend es ist, wenn nach einigen Runden mit Mischen und Zusammenlegen gebildeter Stapel plötzlich bei uns allen die mit einem Stern markierte Karte die oberste war.

Es folgte dann eine großartige musikalische Unterhaltung durch die Kandidaten aus der letzten Staffel von „The Voice of Germany“, Marvin Scondo & Ole Peng. Beide leben bei Frankfurter und haben bereits in ihrer Kindheit die Liebe zur Musik entdeckt. Sehr gefühlvoll, akustisch, dynamisch, mit großen Erfolgen ebenso wie mit eigenen Songs wurden wir mitgenommen auf eine musikalische Zeitreise – inspiriert von Künstlern und Stilen aus den letzten hundert Jahren bis heute. Viele afb-Mitarbeiter haben zu diesem bunten Strauß zuhause gesungen und getanzt.

Die Mitarbeiter haben die Show von ihrem Wohnzimmer aus an ihrem Computer, Fernsehen oder Tablet verfolgt. Trotz der Distanz haben wir so doch zusammen gefeiert und einen sehr schönen Abend verbringen können. Erstmals hatten wir die Möglichkeit, nicht nur den Partner, sondern die ganze Familie zur jährlichen Firmen-Weihnachtsfeier mitzunehmen. Es war ein voller Erfolg – und auch nach dem Ende des offiziellen Programms fanden sich viele noch zum Spielen via Internet zusammen.

Was für eine Feier – und selbst für das leibliche Wohl war gesorgt: Ein Snack-Paket mit Herzhaftem und Süßem sowie einem köstlichen Wein gab es auch.

Share